Unsi • Viagra-Werbung auf Pornoseiten: Sarkasmus oder Mobbing?
eingeloggt als: Gast • Account baueneinloggen tunUnsi uff Facebook

Witzlicht: Akademiker

Zwei Ballonfahrer haben sich im Nebel mit ihrem Ballon verirrt. Plötzlich taucht im Nebel ein zweiter Ballon auf mit einer Person an Bord. Da ruft einer der beiden Verirrten: "Hallo, können Sie uns sagen, wo wir uns befinden?" Der andere Ballonfahrer gibt keine Antwort. Kurz bevor die Ballone außer Rufweite sind ruft er plötzlich: "Ich weiß wo sie sich befinden! Sie befinden sich in einem Korb unterhalb eines Heißluftballons!" Darauf meint einer der Verirrten zu seinem Kollegen: "Das war ein Mathematiker." "Wie kommst du drauf?" der andere. "Nun, er hat sehr lange nachgedacht, die Antwort war zu 100% korrekt, und es hat uns absolut nichts genutzt!"
Ein Physiker, ein Mathematiker und ein Ingenieur bekommen die Aufgabe gestellt, herauszufinden wieviel 1+1 ist. Als erster versucht sich der Physiker. Er zieht sich in sein Labor zurueck und stoepselt aufwendige Apparaturen zusammen. Nach doch schon zwei Monaten kommt er zurueck und sagt: "Also genau habe ichs nicht rausgefunden. Aber das Ergebnis liegt irgenwo zwischen 1,9 und 2,1." Naja, das ist ja schon ganz gut. Als naechster macht sich der Mathematiker an die Arbeit. Er rennt in seinen Raum, waelzt tonnenweise Fachliteratur und stellt aufwendige Gleichungssysteme auf. Nach zwei Wochen verkuendet er schliesslich sein Ergebnis : "Die gesuchte Zahl liegt im Intervall von 1,99 bis 2,01." Ja, schon besser. Aber jetzt ist der Ingenieur an der Reihe. Er geht ins Nebenzimmer und kommt schon nach 2 Minuten zurueck. "Das Ergebnis lautet 2." Die beiden anderen sind komplett von den Socken und fragen den Ing., wie er denn so schnell auf das Ergebnis gekommen ist. Darauf antwortet der freudestrahlend: "Ist doch ganz einfach ! Ich hab im Tabellenbuch nachgesehen !"
Mündliches Abitur in Physik. Der erste Schüler kommt rein und wird von dem Prüfer gefragt: "Was ist schneller, das Licht oder der Schall?" Antwort: "Der Schall natürlich!" Pruefer: "Können Sie das begründen?" Antwort: "Wenn ich meinen Fernseher einschalte, kommt zu erst der Ton und dann das Bild." Prüfer: "Sie sind durchgefallen. Der nächste bitte." Der nächste Schüler kommt rein und bekommt die gleiche Frage gestellt. Antwort: "Das Licht natürlich!" Prüfer : (erleichtert über die Antwort) "Können Sie das auch begründen?" Antwort: "Wenn ich mein Radio einschalte, dann leuchtet erst das Lämpchen und dann kommt der Ton." Prüfer : "RAUS! Sie sind auch durchgefallen! Rufen Sie den letzten Schüler rein!" Zuvor holt sich der Lehrer eine Taschenlampe und eine Hupe. Vor dem Schüler macht er die Taschenlampe an und gleichzeitig hupt er. Pruefer: "Was haben Sie zuerst wahrgenommen, das Licht oder den Schall?" Schüler: "Das Licht natürlich." Prüfer: "Können Sie das auch begründen?" Schüler: "Na klar! Die Augen sind doch weiter vorne als die Ohren."
Werbung, weil notwendig und Weltherrschaft
Werbung is nixe gute? Dann mach wech.
Ein Soziologe, ein Physiker und zwei Mathematiker fahren mit dem Zug. Der Soziologe sieht auf einer Wiese 2 schwarze Schafe stehen und folgert: "In dieser Gegend sind alle Schafe schwarz" Der Physiker folgert: "Das ist nicht korrekt. Alles was wir wissen ist, daß mindestens 2 Schafe schwarz sind!" Der Mathematiker folgert dann: "Falsch! Alles was wir wissen ist, daß es mindestens 2 Schafe gibt, die mindestens auf einer Seite schwarz sind!" Da folgert der zweite Mathematiker: "Das einzige, was wir zu wissen glauben, ist: Es gibt hier mindestens ein Schaf, daß von mindestens einer Seite betrachtet, bei Beleuchtung mit weißem Licht einem Beobachter schwarz erscheint."
Der Physiker soll erklären, warum es in der Eisenbahn so rumpelt. Er geht natürlich streng logisch vor. Zuerst begutachtet er die Lok, von der kommt das Geräusch nicht, die Lok kann also vernachlässigt werden. In jedem Wagen rumpelt es genauso, also kann das Problem auf einen beschränkt werden. Der Physiker horcht noch einmal und das Rumpeln kommt von unten. Also kann auch der Oberbau vernachlässigt werden. Der Unterbau besteht aus Achsen und Rädern. Die Achsen müßten gut geschmiert sein. Bleiben die Räder. Die Räder können mit guter mathematischer Genauigkeit als Kreise beschrieben werden. Kreisflächeninhalt ist Pi R Quadrat. Pi ist eine Konstante, die rumpelt nicht. Man kann davon ausgehen, daß nach einer Weile Fahrt auch der Radius konstant ist. Man kann also beides wegstreichen. Was bleibt übrig? Das Quadrat! Und daß ein Quadrat rumpelt, ist ja klar!...
Prüfungstag in Physik. Auf der Heizung liegt ein Ziegelstein. Der Prüfling betritt den Raum. Der Prüfer fragt: "Warum ist der Stein auf der der Heizung abgewandten Seite waermer?" Prüfling: "Ähh, vielleicht wegen Wärmeleitung und so?" Prüfer: "Nein, weil ich ihn gerade umgedreht habe."
Am Anfang, als die Welt geschaffen wurde, dachte sich Gott, er muesse doch etwas erfinden, um die Leute zu beschäftigen, und er erfand die Arbeit. Nun durfte jeder Arbeitsfähige sich seine Lieblingsarbeit aussuchen. Nur zwei Männer wussten nicht, was sie machen sollten. Da stellte ihnen Gott zwei Aufgaben: Er schickte jeden von ihnen in einen Raum, in dem ein Herd und ein Tisch stand, und auf dem Tisch ein Topf mit Wasser. Die Aufgabe war nun, das Wasser zum kochen zu bringen. Beide stellten den Topf auf den Herd und schalteten selbigen an. Darauf kamen sie in einen zweiten Raum, der sich vom ersten dadurch unterschied, dass der Topf auf dem Boden stand. Die Aufgabe hier war immer noch die gleiche. Der erste Mann nahm den Topf vom Boden und stellte ihn auf den Herd, wo er das Wasser zum Kochen brachte. Darauf nannte Gott ihn einen Ingenieur, weil er die Fähigkeit hatte, jedes Problem individuell zu lösen. Der zweite Mann stellte den Topf zuerst auf den Tisch und vollzog dann die gesamte Prozedur aus dem ersten Raum nochmal. Er wurde Mathematiker, weil er ein Problem auf ein schon früher gelöstes zurückführte.
Entweder ich betreibe Mathematik, dann muss ich die Wirklichkeit vergessen... oder ich betreibe Physik, dann muss ich die Mathematik vergessen.
Warum werden bei BMW neuerdings keine Mathematiker mehr beschäftigt? Die haben allgemein ein Auto mit n Rädern konstruiert und erst danach den Spezialfall n=4 betrachtet...
Zwei mal zwei: Stelle ein paar Personen die Frage: 'Was ist 2*2' und Du wirst folgende Antworten erhalten: Der Ingenieur zückt seinen Taschenrechner, rechnet ein bißchen und meint schließlich: '3,999999999' Der Physiker: 'In der Größenordnung von 1*10' Der Mathematiker wird sich einen Tag in seine Stube verziehen und dann freudestrahlend mit einen dicken Bündel Papier ankommen und behaupten: 'Das Problem ist lösbar!' Der Logiker: 'Bitte definiere 2*2 präziser.' Der Hacker bricht in den NASA-Supercomputer ein und läßt den rechnen. Der Psychiater: 'Weiß ich nicht, aber gut, das wir darüber geredet haben...' Der Buchhalter wird zunächst alle Türen und Fenster schließen, sich vorsichtig umsehen und fragen: 'Was für eine Antwort wollen Sie hören?' Der Jurist: '4, aber ich ich weiß nicht, ob wir vor Gericht damit durchkommen.' Der Politiker: 'Ich verstehe ihre Frage nicht...'
zurück Seite 2 von 4 weiter
Unsi unterstützen und vielleicht ein wenig die Welt retten
© 2018, Alle Rechte vorbehalten
Achtung: Interessenkonflikt

Du hast offensichtlich ein (sicher auch berechtigtes) Interesse daran, meine Seite mit einem aktivierten AdBlocker zu besuchen. Werbung ist allerdings eine Einnahmequelle dieser Webseite, welche sich interessanterweise nicht von selbst erstellt.

Wie lösen wir das hier?
Variante A: du deaktivierst deinen AdBlocker für unsi.de und lädst die Seite neu
Variante B: du bezahlst eine Kleinigkeit fürs "werbefrei"
Variante C: du gehst
PS: Dich interessiert meine Meinung zu Werbeblockern? (lesbar mit aktiven AdBlocker)